Feuersalamander im Biosphärenpark Wienerwald
Salamandra salamandra
3. April 2019
Störche bauen ein Nest
Weißstörche
1. Mai 2019
Insektenhotel wird von Mauerbienen besucht

Solitäre Wildbienen



Die Wildbienen tummeln sich schon ganz eifrig um die Insektenhotels, aber auch andere tunnelartige Unterschlupfmöglichkeiten in beispielsweise Zäunen oder Fensterbänken werden von den Bienen dankend angenommen. Es handelt sich dabei um solitär lebende Bienen, die anders als ihre staatenbildenden Verwandten die Honigbiene, sich ganz allein um den Aufbau der Brutplätze ihrer Larven kümmert. In Österreich sind zwei Arten dieser solitären Bienen sehr häufig: Die Rostrote Mauerbiene (Osmia bicornis) und die Gehörnte Mauerbiene (Osmia cornuta). Beide Bienenarten suchen rohrartige Gelegemöglichkeiten auf (wie Bambusrohre) in der sie bis zu 20 Brutzellen anlegen. Diese sind jeweils mit einem Ei und Pollen als Nahrung ausgestattet. Die Metamorphose zur adulten Biene dauert dann bis nächstes Jahr im Frühling.
Künstliche Bruthilfen für Insekten fördern nicht nur die Diversität in deinem Garten und bieten Insekten eine Möglichkeit sich fortzupflanzen, sondern beteiligen sich die Tiere auch bei der Bestäubung vieler Pflanzen.
Please follow and like us: