Libellenpaarung am Teich
Lebendes Killer-Fossil – die Libelle
31. Juli 2019
Mantis religiosa auf Baumstamm
Kannibalen in unseren Gärten
4. September 2019
Florida-Rotbauch-Schmuckschildkröte im Wasser

Kein kunterbuntes Haustierleben für Schmuckschildkröten



Die Florida-Rotbauch-Schmuckschildkröte (Pseudemys nelsoni; siehe Bild) gehört zu der Familie der Neuwelt-Sumpfschildkröten. Sie sind an die Sumpflandschaft in Florida bestens angepasst, im adulten Stadium können ihnen sogar Alligatoren dank ihres robusten Panzers nicht zu Leibe rücken. In den frühen 2000er Jahren wurden diese Schildkröten im großen Stil nach Europa transportiert und zum Verkauf angeboten. Auch tausende Buchstaben-Schmuckschildkröten (Trachemys scripta) (besser bekannt als die beiden Unterarten: Rotwangen-Schmuckschildkröte und Gelbbauch-Schmuckschildkröte), Verwandte der Florida-Rotbauch-Schmuckschildkröte wurden aus Nordamerika nach Europa gebracht und dort als beliebtes Haustier von Menschen gekauft. Sehr häufig wurden die Schildkröten wegen verschiedenster Gründe in der Wildnis ausgesetzt, was nicht nur aus Tierschutzgründen, sondern auch aus Sicht des Artenschutzes problematisch ist, daher sind auch Buchstaben-Schmuckschildkröten auf der Liste invasiver gebietsfremder Arten der Verordnung (EU) Nr. 1143/2014 vertreten.

Aus einem solchen Dilemma kann man lernen: Generell eignen sich Wildtiere eher nicht als Haustiere, und man sollte sich unbedingt bevor man ein Tier unter seine Obhut nimmt, Gedanken machen, ob man dieses auch bis zu seinem natürlichen Lebensende gut versorgen kann.
Please follow and like us: