Domestizierte Tiere

Flamingos
Wildtiere
18. Januar 2019
Galapagos Krabbe
Biodiversität & Artenschutz
1. Januar 2019
Frida
Domestizierte Tiere sind Tiere, deren Fortpflanzung maßgeblich vom Menschen beeinflusst wurde und wird. Sie unterscheiden sich aufgrund genetischer Veränderungen oft stark von ihren Vorfahren. Neben der Co-Evolution, die des Öfteren in Zusammenhang mit Hunden zur Sprache kommt, sind die meisten Tiere aufgrund ihres Nutzens für den Menschen, von diesem über Jahrtausende domestiziert worden. Diese Tiere stehen fast immer unter unmittelbarem Einfluss und der Gewalt von Menschen und haben deshalb einen sehr hohen Schutzbedarf. Abgesehen von der kognitiven Dissonanz („Wir lieben Hunde und essen Schweine“), gibt es zudem viele problematische und festgefahrene Gewohnheiten, wie mit domestizierten Tieren umgegangen wird: Qualzuchten, Kastenstände aber auch Haustierausstellungen sind Beispiele der Auswüchse von respektlosem Verhalten gegenüber domestizierten Tieren.